Weltlehrertag am 5. Oktober

ÖPU-Obfrau Michaela Germann
deine PV - FCG Obmann Andreas Hammerer
ÖAAB-Lehrer-Obmann Wolfgang Türtscher
FCG-Obmann der AHS-Lehrer Robert Lorenz

Weltlehrertag am 5. Oktober 2016: Respekt für Lehrende!
(4.10.16)


„Der Weltlehrertag am 5. Oktober ist eine gute Gelegenheit, auf die oft schwierigen Arbeits- und Lebensumstände von Lehrern weltweit hinzuweisen, aber auch, um ihnen "Danke" zu sagen für die wichtige Arbeit, die sie jeden Tag leisten. Es braucht diesen "Tag des Lehrers" um auf die wichtige Rolle von Lehrpersonen innerhalb der Gesellschaft, auf ihre Vorbildfunktion, aber auch auf ihren Status und ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen“, erklären Michaela Germann, Andreas Hammerer, Wolfgang Türtscher und Robert Lorenz zu diesem Anlass.

„Der Mangel an Lehrperosonen macht sichtbar, wie notwendig eine gesamtgesellschaftliche Initiative ist, wieder mehr geeignete junge Menschen für diesen schönen und wichtigen Beruf zu gewinnen.“ In den letzten Jahren hat sich der Anteil der Lehrer des Sekundarbereiches, die 50 Jahre alt oder älter sind, um 19%-Punkte erhöht, von 26% im Jahr 2005 auf 45% im Jahr 2013 -die größte Zunahme der OECD-Länder mit vergleichbaren Daten. Ein bedeutender Teil der österreichischen Lehrerschaft wird daher in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen.“

„Wir müssen aktiv für den Lehrerberuf werben“, sind sich die Lehrervertreter einig. „Der Beruf des Lehrers gehört zu den schönsten, wenn die Rahmenbedingungen stimmen – öffentliche Anerkennung und Wertschätzung, eine angemessene Bezahlung, eine realistische zeitliche Belastung und deutlich mehr Unterstützungspersonal für zunehmend schwierigere Kinder."