Veranstaltungshinweis:

Landesschulinspektor HR Mag. Günther Vormayr:
Gezielte schulische Förderung – Was machen die Oberösterreicher besser?

„Häufig, wenn in den letzten Jahren Meldungen über den Leistungsstand der Schüler in Österreich veröffentlicht worden sind, fand sich Vorarlberg im hinteren Bereich, gut abgeschnitten haben meistens die Oberösterreicher. Wir wollen zu diesem Thema einen „echten Experten“, weil verantwortlichen Gestalter im Bereich des Landesschulrats für Oberösterreich, zu Wort kommen lassen“, kündigt Wolfgang Türtscher, der Obmann der Vorarlberger ÖAAB-Lehrer, eine weitere interessante Veranstaltung im Rahmen der Reihe „ÖAAB-Lehrer-Stammtische“ an:

Gezielte schulische Förderung
Was machen die Oberösterreicher besser?
Referent: Landesschulinspektor HR Mag. Günther Vormayr, LSR für OÖ
Mittwoch, 9. November 2016, 19.00 Uhr,
in der Volkshochschule Götzis, Haus Bildung am Garnmarkt.


LSI Vormayr wird im Rahmen seiner Ausführungen auf Besonderheiten der oberösterreichischen Schullandschaft eingehen und versuchen, eine Erklärung dafür zu präsentieren, warum Oberösterreich anders ist.

Mag. Günther Vormayr hat in Linz Chemie und Mathematik studiert und diese Fächer von 1985 bis 2003 auch an zwei Linzer Gymnasien unterrichtet; am BFI in Linz bereitete er auf die Studienberechtigungsprüfung in Chemie vor, an der Johannes Kepler-Universität in Linz hat er die Vorlesung für Fachdidaktik für Lehramtsstudierende in Chemie abgehalten. Von 1999 bis 2003 war er Obmann des Fachausschusses der Gymnasiallehrer Oberösterreichs (ÖPU). Seit 2003 ist er Landesschulinspektor und seit 2013 leitet er im Landesschulrat für Oberösterreich die Pädagogische Abteilung für allgemein bildende höhere Schulen und Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik bzw. Sozialpädagogik. Er ist Geschäftsführer des Vereins talenteOÖ und somit auch für die Hochbegabtenförderung in OÖ zuständig.