Für ein effektives und leistungsorientiertes Bildungssystem in Vorarlberg!

ÖAAB-Lehrer verabschieden Bildungsprogramm 2018-2021

„Nach entsprechenden Vorarbeiten haben die Pädagogen im ÖAAB-Vorarlberg, zu denen seit 17.1.2019 auch die Kindergartenpädagogen gehören, ein Arbeitsprogramm beschlossen, das sich zum Ziel gesetzt hat, ein effektives und leistungsorientiertes Bildungssystem in Vorarlberg sicherzustellen“, informiert Wolfgang Türtscher, der Obmann der ÖAAB-Lehrerinnen und Lehrer in Vorarlberg.

Dazugehören in besonderer Weise:

  • die aktive Unterstützung der Bildungspolitik des Bundes, die sich wieder stärker den  Prinzipien Leistungs-, Praxisorientierung und Sachlichkeit verpflichtet fühlt,
  • die entscheidende Rolle der Lehrenden,
  • die frühe Sprachförderung,
  • ein verbessertes Aufnahmeverfahren ins Gymnasium,
  • mehr Ressourcen für „Brennpunktschulen“,
  • die qualitätsvolle Weiterentwicklung der Mittelschule,
  • die Gleichstellung der Kindergartenpädagogen mit Pädagogen anderer Schulen,
  • das Bekenntnis zur Vielfalt der Schulformen, im Besonderen der Sonderschule und der Polytechnischen Schule,
  • die Stärkung der Lehre,
  • ein verständliches Notensystem und
  • eine systematische Begabtenförderung.


„Wenn wir in Zukunft bessere schulischen Leistungen erzielen wollen“, so Türtscher, „sind zwei Dinge unabdingbar: Wir müssen uns einerseits stärker zum Leistungsprinzip bekennen – nicht jeder Schüler kann jedes Bildungsziel erreichen – und wir müssen deutlich mehr Mittel einsetzen, insbesondere, wenn wir an die Frühförderung und den Einsatz von grundsätzlich zwei Lehrern in den ersten beiden Klassen der Volksschule denken.“