ÖAAB-Lehrer-Obmann Wolfgang Türtscher und FCG-Obmann der AHS-Lehrer Robert Lorenz: Weltlehrertag am 5. Oktober 2012: Respekt für Lehrende!

Tuertscher_Lorenz„Der Weltlehrertag am 5. Oktober ist eine gute Gelegenheit, auf die oft schwierigen Arbeits- und Lebensumstände von Lehrern weltweit hinzuweisen, aber auch, um ihnen "Danke" zu sagen für die wichtige Arbeit, die sie jeden Tag leisten. Es braucht diesen "Tag des Lehrers" um auf die wichtige Rolle von Lehrpersonen innerhalb der Gesellschaft, auf ihre Vorbildfunktion, aber auch auf ihren Status und ihre Arbeitsbedingungen aufmerksam zu machen“, erklären Wolfgang Türtscher und Robert Lorenz zu diesem Anlass. „Der einsetzende Lehrermangel macht sichtbar, wie notwendig eine gesamtgesellschaftliche Initiative ist, wieder mehr geeignete junge Menschen für diesen schönen und wichtigen Beruf zu gewinnen.“

 

Der diesjährige Weltlehrertag – er wird seit 1994 begangen - setzt ganz besonders ein Zeichen gegen die Gefährdung des Bildungsbereichs als Folge der Wirtschafts- und Finanzkrise. Die Lehrervertreter des ÖAAB und der FCG in Vorarlberg setzen sich gegen Bestrebungen zur Wehr, die Schulden auf Kosten der Schüler und Lehrer abzubauen. Die überfällige Neugestaltung des Dienst- und Besoldungsrechtes mit deutlich höheren Anfangsbezügen sowie eine qualitative Lehrerausbildung auf Masterniveau für alle Lehrer sind mindestens zwei Garanten für eine hochmotivierte Lehrerschaft und für einen entsprechenden Anerkennungsstatus in der Gesellschaft. „Im Gegenzug kann die Gesellschaft erwarten“, so Türtscher und Lorenz abschließend, „dass Lehrer mehr leisten, als sie müssten!“